Meiderich 06/95 verlängert mit seinem Trainerteam

Meidericher Kreisligist setzt auf Konstanz auf der Trainerposition.

In der aktuellen Spielrunde liegen die Meidericher zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung auf einem soliden siebten Tabellenplatz.

„Im Vergleich zur vergangenen Saison sind deutliche Fortschritte im Spiel der Mannschaft zu erkennen. Das betrifft vor allem die verbesserte taktische Disziplin und die Geschlossenheit, wenn es um die Arbeit gegen den Ball geht“, erklärt der sportliche Leiter Thomas Flügge. Der zweite sportliche Leiter im Bunde, Michael Kirstein, sieht es ähnlich: „In der letzten Saison haben wir 77 Gegentore in 20 Spielen kassiert, das sind 3,8 Gegentore pro Spiel – eine ganze Menge! Aktuell weisen wir einen Schnitt von 1,3 Gegentoren pro Spiel auf, was natürlich eine deutliche Verbesserung darstellt. Der Weg dorthin führt nur über das Kollektiv und ich habe den Eindruck, dass die Jungs genau das verstanden haben.”

Insofern war es für die Meidericher Führung nur logisch, den eingeschlagenen Weg mit Trainer Daniel Woytena und Co-Trainer Tim Kaiser fortzusetzen: „Für beide ist es die erste Saison in ihren jeweiligen Funktionen und sie haben ihre Sache bislang außerordentlich gut gemacht. Neben all den sportlichen Dingen ist uns auch wichtig, dass es zwischenmenschlich passt. Und das ist nicht nur zwischen den Trainern und der sportlichen Leitung der Fall, sondern auch zwischen Trainern und Spielern. Die konstant hohe Trainingsbeteiligung ist dabei für uns immer ein guter Indikator. Wir fühlen uns in unserer Entscheidung bestätigt, wieder vermehrt „alte“ 06er in die Vereinsarbeit zu integrieren“, so Thomas Flügge weiter.

Dass hierbei den Worten auch Taten folgen wird dadurch verdeutlicht, dass Torwarttrainer Tobias Hübner, ehemaliger Jugendtrainer der Meidericher, ebenfalls für die kommende Saison verlängert hat.

„Wir freuen uns über das Vertrauen des Vorstandes und darauf, auch in der kommenden Saison hier an der Seitenlinie zu stehen. 06 ist unser Verein, was die Tätigkeit hier noch etwas besonderer macht“, lässt Daniel Woytena wissen. „Für uns geht es nun darum, die Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders für die kommende Spielzeit zu führen. Wir möchten Planungssicherheit und die Spieler möchten das sicherlich auch“, ergänzt Tim Kaiser.

Nachdem die Verpflichtung von Stürmer Orhan Uzun zur Rückrunde bereits realisiert wurde (FuPa berichtete am 3.12.2020), laufen derzeit Gespräche mit potenziellen Sommerzugängen. „Tim und Daniel haben uns mitgeteilt, auf welchen Positionen sie noch Bedarf sehen. Wir prüfen nun die Optionen. Darüber hinaus planen wir, wie im Vorjahr auch, die Altjahrgänge unserer A-Jugend im Verlauf der Rückrunde ins Training der ersten Mannschaft einzubinden, um uns persönliche Eindrücke zu verschaffen. Wir hoffen natürlich, dass das zeitnah möglich sein wird“, teilt Michael Kirstein abschließend mit. 

 

Zum Artikel

P