Meiderich 06/95 I gegen DJK Vierlinden I 1:1

Liebe Sportkameraden,

hier die zweite noch ausstehende Spielzusammenfassung zur Partie vom vergangenen Dienstag gegen die Gäste aus Vierlinden, bei der Trainer Daniel Woytena die Mannschaft aufgrund zahlreicher Ausfälle im Vergleich zu Sonntag massiv umbauen musste.

So fehlten neben den Langezeitverletzten Sven Frank und Christian Merks zahlreiche weitere Akteure angeschlagen bzw. arbeits- und urlaubsbedingt (Syperrek, Kaiser, Kirstein, Knapp, Schlossmacher, Guttmann, Akdeniz, Beck und Sandfort). Dafür konnte Sebastian „Seppo“ Maier sein Comeback nach überstandener Bänderverletzung geben und durfte auch direkt die vollen 90 Minuten spielen.

Ein herzliches Dankeschön ergeht an der Stelle übrigens noch an Altherren-Spieler Daniel Kirstein, der sich kurzfristig bereiterklärte, die bis dato zwei Mann starke Bank zu ergänzen.

Nun zum Spiel, bei dem 06 in folgender Aufstellung antrat:

Meyer, Julian
Hoffmann, Philip Werner
Zoioui, Sadam
Nwabuego, Emmanuel
Weyandt, Dennis
Holthausen, Justin
Freikamp, Dennis
Maier, Sebastian
Kazimierczak, Aaron
Knoblich, Florian
Borisch, Leon

Unsere Erste begann in Anbetracht des Gegners und der stark veränderten Startelf mit einem etwas defensiveren Ansatz, was sich in den Folgeminute als gute Entscheidung herausstellte. Die Elf von Daniel Woytena/Tim Kaiser verschob diszipliniert, stellte die Räume in der eigenen Hälfte gut zu und kam bereits in der zweiten Spielminute zur ersten Gelegenheit, bei der Urlaubsrückkehrer Dennis Weyandt am Torwart scheiterte. Nur eine Zeigerumdrehung später setzte Aaron Kazimierczak einen Schuss aus 20m gegen seinen Ex-Club über das Gehäuse. In der zehnten Minute scheiterte Florian Knoblich ebenfalls am Gästekeeper. 06 war gut in der Partie, auch wenn nicht jeder Laufweg und nicht jede Spiellösung passte.

So kam es nicht aus dem Nichts, dass Florian Knoblich in der 18. Minute über rechts durchstartete, nach innen auf den einrückenden Sebastian Maier gab und dieser aus 16m volley abnahm. Sein Schuss landete am Arm eines Gästeverteidigers, so dass der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Sadam Zoioui, insgesamt mit einer starken ersten Hälfte, überließ Dennis Weyandt uneigennützig den Ball, welchen dieser schließlich flach zum 1:0 einschob.

Vierlinden konnte in der ersten Hälfte weitestgehend vom eigenen Tor ferngehalten werden, so dass Julian Meyer, abgesehen von einer starken Parade nach einem Distanzschuss, kaum nennenswert eingreifen musste.

In der zweiten Spielhälfte entwickelte Vierlinden dann erwartungsgemäß mehr Druck und hatte deutlich mehr Ballbesitz, konnte aus dem Spiel heraus jedoch weiterhin wenig Torgefahr erzielen. Diese Torgefahr machten erst unsere eigenen Mannen durch zu viele Foulspiele und daraus resultierende Freistöße rund um den Sechzehner möglich. Einen dieser Freistöße nutzten die Jugendkraftler dann in der 83. Minute zum Ausgleich.

In der 90. und 91. Minute hatten die Hausherren jedoch noch einmal die Möglichkeit zum Siegtreffer. Zunächst spielte der eingewechselte Daniel Kirstein einen Querpass durch den gegnerischen Strafraum, fand den einlaufenden Sadam Zoioui jedoch nicht. Und kurz vor Abpfiff startete Dennis Weyandt durch, konnte den Ball jedoch nicht am Gästekeeper vorbeischieben.

Am Ende geht das Unentschieden absolut in Ordnung. Das Durchschnittsalter der Startelf lag bei jungen 22,1 Jahren. Okay, die 33 Lenze von Julian Meyer haben wir dabei nicht berücksichtigt… 😉

P