Meiderich 06/95 I gegen den Rumelner TV I 5:1

Liebe Sportkameraden,

wir schulden Euch noch zwei Spielzusammenfassungen – die erste betrifft die Begegnung vom vergangenen Sonntag gegen den Rumelner TV, bei der 06 mit folgender Startaufstellung begann:

Hengsteler, Marvin
Freikamp, Dennis
Kazimierczak, Aaron
Hoffmann, Philipp
Knoblich, Florian
Knapp, Timo
Syperrek, Kevin
Zoioui, Sadam
Kirstein, Nick
Guttmann, Maurice
Kaiser, Tim

Meiderich war von Beginn an gut in der Partie und kam in der fünften Spielminute bereits zur ersten Torgelegenheit. Tim Kaiser spielte auf Florian Knoblich, der jedoch am Schlussmann der Gäste scheiterte. Nur eine Zeigerumdrehung später war es Kevin Syperrek, der einen Kopfball nach einer Ecke knapp über das Tor setzte. In der 10. Spielminute die nächste gute Einschusschance: Über Maurice Guttmann und Kevin Syperrek wurde Timo Knapp ins Spiel gebracht, der mit seinem Abschluss das Tor um wenige Zentimeter verpasste. 06 spielte auch in der Folge überlegen und kontrolliert von hinten heraus und hatte immer wieder gute Pressingmomente. In der 18. Spielminute war es schließlich soweit. Über Guttmann und Zoioui gelangte der Ball auf den Kopf von Kevin Syperrek, der das 1:0 besorgte. Nur drei Minute später bediente Dennis Freikamp mit einem öffnenden Ball in den Raum den einstartenden Maurice Guttmann, der den Ball zum 2:0 über den Torwart hob.

In der 26. Spielminute kamen die Gäste erstmalig vor das Gehäuse von Marvin Hengsteler und prompt war der Ball zum 2:1 in den Maschen. Absolut vermeidbar durch eine bessere Zweikampfführung im Mittelfeld oder ein taktisches Foul.

Am Verlauf der Partie änderte dies jedoch wenig. 06 beherrschte Ball und Gegner und kam immer wieder gefährlich vor das Tor. In der 32. Minute spielte Knapp auf Kaiser, der im Sechzehner gefoult wurde, so dass der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Sadam Zoioui ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und erhöhte auf 3:1.

Noch vor der Pause dann sogar das 4:1. Knapp spielte schnell auf Nick Kirstein, der im ersten Anlauf noch am Torwart scheiterte, doch wieder ins Spiel kam, nachdem Tim Kaiser dem abgewehrten Ball nachging, so dass Kirstein einschieben konnte.

In der zweiten Halbzeit nahm Meiderich etwas das Tempo raus, hatte jedoch weiterhin gute Möglichkeiten, unter anderem durch Syperrek, in der 70. Minute dann auch nach Vorlage von Zoioui auf 5:1 stellte.

Unter dem Strich eine starke Leistung unserer Mannschaft, für die in der zweiten Halbzeit noch Emmanuel Nwabuego, Ali Akdeniz, Justin Holthausen sowie Leon Borisch zum Einsatz kamen.

P