Croatia Mülheim – SpVgg. Meiderich 06/95 3:0 (Hz. 1:0)

Eine mehr als unglückliche Niederlage musste unsere Erste am vergangenen Sonntag beim Tabellenführer aus Mülheim hinnehmen. Nachdem die ersten 15 Minuten ausgeglichen und ohne Torchancen verlief, war es schließlich Timo Knapp, der einen halbhohen Ball in die Nahtstelle der gegnerischen Abwehr spielte und den einstartenden Tim Kaiser fand. Leider behinderten sich Kaiser und Dennis Weyandt gegenseitig ein wenig, so dass der Abschluss freistehend aus 14 m über das Tor ging – dicke Gelegenheit!

In der 22. Spielminute kam Croatia zu seiner ersten Torchance – und verwertete diese kaltschnäuzig. Nach einem Meidericher Fehler im Zusammenspiel auf der linken Seite, eroberte der Gastgeber den Ball und spielte diesen gefährlich Richtung Sturmzentrum. Dort behielt Stipe Maretic die Nerven und konnte Julian Meyer überwinden- 0:1.

Fortan wurde 06 jedoch wacher, war besser in der Partie und spielte das ein oder andere mal gefällig nach vorne, ohne zwingende Abschlüsse zu generieren. In der 41. Minute hätte es schließlich Elfmeter für 06 geben müssen, Sadam Zoioui wurde, ohne Chance des Gegners auf den Ball, klar getroffen, doch der oftmals ahnungslose Schiedsrichter ließ zu Unrecht weiterlaufen.

Dennoch ergab sich kurz vor dem Halbzeitpfiff die Chance auf den Ausgleich, nachdem Tim Kaiser Dennis Weyandt bediente, der jedoch mit seinem rechten Fuß links am Tor vorbeischoss. So ging es also mit einem Rückstand in die Pause.

Die zweite Halbzeit hatte grade erst begonnen, da war Meiderich schnell vor dem Tor der Heimmannschaft. Über Kaiser, Justin Holthausen und Weyandt gelangte der Ball schließlich bei Kevin Syperrek, der quer durch den Fünfmeterraum auf Timo Knapp spielte. Leider konnte Timo das Leder nicht im Tor unterbringen.

In der 53. Minute gab es schließlich einen Eckstoß für Croatia, der nach dem ersten Klären bei Aaron Kazimierczak landete. Sein Gegenspieler Valentin Markic war jedoch hellwach, spitzelte den Ball weg und drosch ihn zum 0:2 in die Maschen.

Auch hiernach erspielte sich 06 die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Tim Kaiser setzte sich in der 66. Spielminute auf der rechten Außenbahn durch und spielte mustergültig diagonal vor das Tor, doch Dennis Weyandt konnte den Ball nicht verwerten.

Von nun an stimmte die Arbeit gegen den Ball sowie die Rückwärtsbewegung bei 06 überhaupt nicht mehr, so dass Mülheim mehrfach in Überzahl auf die Abwehr um Kapitän Dennis Freikamp zulief, so dass Julian Meyer ein ums andere Mal eingreifen musste.

In der 72. Minute erhöhte Croatia dann, nach Ballverlust 06, auf 0:3. Die Messe war gelesen, was sich insbesondere an der Körpersprache der Meidericher Elf ablesen ließ. Dennoch gab es zwei weitere Chancen auf Tore, beide Male war es Kevin Syperrek, der per Kopf am Keeper und per Fuß am Pfosten scheiterte.

Am Ende steht eine bittere Niederlage, die so nicht hätte sein müssen. Nun geht es darum, sich wieder aufzurichten und sich auf das anstehende, weitere Auswärtsspiel vorzubereiten, wenn am Sonntag, 27.09.2020, um 15 Uhr bei Fatihspor Mülheim, die zuletzt Viktoria Buchholz 1:0 geschlagen haben, angestoßen wird.

Meiderich 06/95 spielte in folgender Aufstellung:

Meyer, Julian
Holthausen, Justin (59. Florian Knoblich)
Kazimierczak, Aaron (89. Kaan Bekmeczi)
Freikamp, Dennis
Sandfort, Mark (66. Philip Hoffmann)
Weyandt, Dennis
Syperrek, Kevin
Knapp, Timo
Zoioui, Sadam
Kirstein, Nick (77. Sebastian Maier)
Kaiser, Tim

P