Keine Änderung im Abstiegskampf

Hamborn 07 – Meiderich 06/95 3:0 (1:0)

Spielerisch waren die Löwen durchweg das bessere Team, verpassten aber eine frühzeitige Entscheidung. Spätestens nach dem zweiten Treffer von Tim Keinert in der 70. Minute war die Messe aber endgültig gelesen. 07-Trainer Michael Pomp war dennoch nicht gänzlich zufrieden: „Ich hatte das Gefühl, dass wir heute gar nicht ans Limit gehen mussten. Wenn man das kann, ist das gut, aber wir müssen an den letzten beiden Spieltagen unbedingt nochmal einen Gang hochschalten. Ich gehe nämlich davon aus, dass wir beide Spiele gewinnen müssen.“ Den dritten Treffer erzielte der eingewechselte Nils Bothe. Für die Meidericher hat sich im Abstiegskampf nichts geändert. Weil auch Arminia Lirich patzte, bleibt der Abstand identisch. Harald Schüffeln war mit dem Auftritt der Meidericher nicht unzufrieden: „Wir haben bis zum 0:1 sehr ordentlich mitgespielt. In den letzten 20 Minuten haben wir alles auf eine Karte gesetzt und den zweiten Sechser aufgelöst. Leider hat das nichts gebracht, wobei man aber auch sagen muss, dass Hamborn spielerisch schon deutlich besser war.“

rp-online.de  19.05.2019  Tobias Knüfermann

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
P